fbpx

Farbe für Raum & Seele – Grün

Susanne Grethlein, Erfolgsraum, Fürth, Feng Shui Berater, Feng Shui, Blog, Beitrag, Fabe

Heute möchte ich das Thema Farben ansprechen. Und passend zur Jahreszeit mich speziell mit der Farbe Grün beschäftigen.

Unsere Netzhaut verfügt über drei verschiedene Zapfentypen, die jeweils die Farben Rot, Blau und Grün wahrnehmen können und durch eigenständige Mischung und Komplementärbildung alle anderen Farben selbst herstellen.

Hier kommt auch schon die Farbenlehre von Wolfgang von Goethe ins Spiel, der die Meinung vertrat, dass Farben ausnahmslos ein psychologisches Phänomen sind, das seine Entstehung einem physiologischen Phänomen unserer Augen verdankt. Für ihn war das Auge ein Organ der Ganzheit, weil es das Streben nach der ihm fehlenden Komponente, sprich der jeweiligen Komplementärfarbe hat.

Das Experiment, das seiner Behauptung zugrunde liegt, ist folgendes:
Schaue ca. 20 Sekunden intensiv und konzentriert auf einen roten Punkt und dann auf eine weiße Wand oder schließe einfach die Augen. Was Du dann siehst, wird in etwa der gleiche Punkt, aber in grüner Farbe sein.

Die Kraft der Farbe entdecken

Welche Wirkung hat Farbe auf uns? Wie setzt man Farbe richtig in seinen Räumen ein? Was kann die Farbe im Raum bewirken?

Unsere Psyche geht in ähnlicher Weise mit den „aufgenommenen“ Farben um wie unsere Augen. Wir empfinden nach einer gewissen Zeit der Farbaufnahme die Komplementärfarbe des Originals und reagieren entsprechend darauf.

Wenn Du zum Beispiel für länger als 20 Minuten unter der “beruhigenden“ Wirkung der Farbe Grün stehst und es die einzige Farbe ist, die Du siehst, dann wirst Du aggressiv. Unsere Psyche reagiert auf die Überladung durch Grün mit Abwehr und reagiert mit der Komplementärfarbe nämlich Rot.

Die Wirkung der Farbe Grün

Grün – ist die ruhigste Farbe. Die Farbe der Mitte. In vollendeter Neutralität zwischen allen Extremen wirkt die Farbe Grün beruhigend ohne zu ermüden. Ihre harmonisierende Ausstrahlung balanciert alles ins Ungleichgewicht geratene aus.

Auch Kandinsky bezeichnete die Farbe Grün als ein zufriedenes Element. Grün ist die innere Kraft allen Lebens und die Seele der Harmonie aller Existenzen.

 

 

Grün ist die große Farbe der Heilung und der Gesundheit, sie steht auch für Hoffnung und Erneuerung. In der Natur steht Grün für den Frühling, das Wachstum, die Frische und den Neubeginn. Als farbiger Ausdruck der Natur wird Grün daher von nur wenigen Menschen abgelehnt. Sie ist die dritte Lieblingsfarbe der Deutschen mit ca. 18%.

Die Farbe fördert Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Ausdauer, Zufriedenheit und Toleranz, unterstützt aber auch bei Antriebslosigkeit, damit sich wieder eine klare Sicht einstellt, die zielgerichtetes Handeln ermöglicht. Ihre Wirkung eignet sich sehr gut, um Ziele zu erreichen. Es empfiehlt sich daher der Einsatz von Grün im Raum – beruflich wie privat.

Susanne Grethlein, Erfolgsraum, Fürth, Feng Shui Berater, Feng Shui, Blog, Beitrag, Farbe

Grün in der Raumgestaltung

Grün ist die Farbe, um in der Raumgestaltung auszugleichen. Es setzt Akzente bei schweren Holzmöbeln oder großen weißen Flächen. Dezente Grüntöne als Wandfarbe bringen Frische in den Raum, vermitteln aber gleichzeitig einen umgrenzenden und sicheren Eindruck. An der Decke wirkt Grün beschützend.

Kühle Grüntöne erzeugen den Eindruck von Weite, wobei warme Grüntöne den Raum enger erscheinen lassen. Petrol- oder Smaragdtöne erzeugen mehr Spannung, während gelbliche Grüntöne das Strahlen der Sonne in sich tragen.

Vorsicht: Durch die Reflexion großer grüner Flächen kann die Gesichtsfarbe schnell kränklich wirken.

Grünpflanzen & Co.

Auch Hildegard von Bingen beschreibt die „Grün-Kraft“, sie nannte sie Viriditas, in ihren beiden Schriften der „Physica“ und der „Causae et Curae“. Unter diesem Begriff fasst sie alles an Lebendigkeit zusammen: die Jugend, die Lebensenergie, die Kraft in den Keimen, die Regenrationskraft und die Kreativität.

Sorge daher für genügend Grünpflanzen in Deiner Wohnung. Genieße täglich das Grün der Natur oder gehe im Winter ab und an ins Gewächshaus. Dort kann man etwas von der „Grün-Kraft“, die uns in den kalten Monaten fehlt, auftanken.

Ebenso können Moos- oder Pflanzenwände die Natur in den Raum holen. Sie sind eine wunderbare Ergänzung zu Großpflanzen oder eine Alternative, wenn es nicht möglich ist, größere Pflanzen aufzustellen, z.B. in Fluren. Mooswände haben zudem einen tollen Nebeneffekt: sie absorbieren hervorragend den Schall.

Auch mit grünen Wohnaccessoires, z.B. Kissen und Decken können schnell Veränderungen herbeigeführt werden, die dem Raum mehr Frische verleihen. Bilder mit Naturmotiven, sind ebenfalls gut geeignet, um die Energie der Farbe Grün in Ihr Zuhause zu bringen.

Susanne Grethlein, Erfolgsraum, Fürth, Feng Shui Berater, Feng Shui, Blog, Beitrag, Farben

Ganz nach meinem Motto: Gestalte Deine Räume – Gestalte Dein Leben!

Carpe Diem,

Susanne